Let me introduce you to…


Der Gesang der schönen Helena ist am letzten Juniwochenende verklungen, das trojanische Pferd schaukelt zurück in seinen Stall und das PODIUM-Team macht sich aus Stuttgart, Detmold, München, Berlin, Tübingen und Würzburg auf den Weg ins sommerliche Esslingen, wo es vor allem um die Frage geht: „Was bringt das PODIUM-Jahr 2015?“ Dazu gehört zunächst ein ausführlicher PODIUM-Check-Up: Erfahrungen positiver und kritischer Natur rund um das diesjährige Festival austauschen und eintauchen in ein buntes Sammelsurium neuer und alter Ideen und Pläne.

Einige spannende Orte diesjähriger PODIUM-Konzerte werden auch im kommenden Jahr Abenteuerlustigen die Pforten öffnen, um an einem außergewöhnlichen Konzerterlebnis teilzuhaben. Intime und großangelegte Formate sind im Rahmen des kommenden Festivals vom 16.- bis 25. April mit von der Partie!

Virtuell werden einige Datensätze in den kommenden Monaten neugeordnet bis im September die nächste Planungsetappe für das Team ansteht. Klare Verantwortlichkeitsbereiche und ein non-hierarchisches Zusammenarbeiten und Kommunizieren sind weiterhin Grundlage der Organisationsprozesse im PODIUM-Team. Das ist an diesem Wochenende ein paar Zentimeter näher zusammengerückt. Neben allen TOP’s war viel Zeit, um unseren Gedanken zusammen freien Lauf zu lassen, die kühnsten Fußballprognosen abzugleichen, Quatsch zu machen, neue mögliche Konzertorte zu entdecken, Ideen dazu austüfteln und bei Tee, Kaffee und Kuchen auf den neusten Stand der Dinge zu kommen – kurz: das Herz der Organisation hinter und vor dem Vorhang weiter mit Leben zu füllen.

Teamrunde

Aus der kreativen Brainstorming-Curry-Tannenzäpfle-Oase im Hause Walter (tausend Dank den hervorragenden Köchen!) ging es nach einer weiteren Planungssitzung auf die Dachterasse des Best Western Hotels, um weitere bekannte Gesichter zu treffen. Einige der freundschaftlich verbundenen Stifterinnen und Stifter des Festivals folgten am Sonntag der Einladung, Musik über den Dächern Esslingens zu lauschen gemeinsam Abend zu essen.

StifterInnen
ladysrunde

Brigitte Russ-Scherer, Vorstand der PODIUM Musikstiftung, erinnerte uns in ihrer kleinen Rede zu Beginn liebevoll: „Erfolg verpflichtet. Das PODIUM Festival ist raus aus den Kinderschuhen.“

 Russ Scherer und Häuptlinge

StifterInnen

Phiechen in San Sebastian

Das nahmen wir wörtlich (sehr zur Freude der schon anwesenden Sponsoren). Diejenigen Teammitglieder, die schwarzes Schuhwerk trugen (um genau zu sein: einer) kamen in den Genuss einer fachmännischen Schuhputzung und glänzten noch ein wenig professioneller beim Eröffnungstusch von Juri und Sander.

Juri und Sander 2

Juri und Sander

Stifteressen
Podis
Lucille

Sowohl in den Ansprachen und Danksagungen, als auch in den privaten Gesprächen wurde klar: Jeder trägt etwas zum Gelingen des Festivals bei. So saß ein großes Team anschließend bei Grillwürstchen und anderen Köstlichkeiten in geselliger Runde zusammen. Auf seinen Schultern ruht ein besonderes Festival.

Matze spielend

Hinterlassen sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu dürfen.

Schließen
Schließen