Mayday Mayday


Das erste Konzert

Nachdem der Esslinger Wetterfrosch zur Feier und im Laufe des Tages der Arbeit zahlreiche Bollerwagen herumziehender fröhlicher Esslinger mehrfach mit Regenwasser benetzt und befüllt hatte, bahnte sich die untergehende Sonne pünktlich zum PODIUM-Festivalstart einen Weg durch die Regenwolken um die ersten Würstchen und den PODIUM-Maibaum zu bescheinen.

DSC_1629

Eine Klanglandschaft (Fabian Russ) über zwei Lautsprecher untermalte den frühlingshafte Zusammenkommen im Hof und setzte musikalische Impulse für das was hinter den Türen des KOMMA warten sollte…

DSC_0030

 4 Musikerinnen und Musiker als acht Umrisse begannen auf der Bühne mit Dvoraks Bagatelles den Mai und das erste PODIUM-Konzert.

 DSC_1271

Mit Piazolla’s musikalischen Frühlingsmelodien aus den Cuatro Estaciones Portenas wurde der Boden zwischen den Zuhörerinnen und Zuhörern zur Bühne, bevor an der zum Hof gelegenen Seite das feurige Streichquartett des Abends mit Marimba zum Frühlingstaumel verführte.

Die wechselnden Spielorte und die Musik, mal geheimnisvoll anmutig, dann mitreißend frühlingshaft, gestalteten den Abend ohne ihn zu überfrachten und läuteten zehn Tage vielklängiger Esslinger Festivaltage ein.

Ein kleiner audiovisueller Eindruck gefällig?

Voila!

 Heute Abend findet das feierliche Eröffnungskonzert im Bürgersaal statt. Der Abend wird geheimnisvoll beginnen…

DSC_1034

˜

Soundscapes by Fabian Russ

Antonín Dvořák: Bagatelles, Op. 47 – 1. Allegretto scherzando

Jenny Lippl, Mathieu van Bellen (Violinen),

Michael Schmitz (Violoncello), NN (Harmonium)

Ludwig van Beethoven: Violinsonate Nr. 5, F-Dur, op. 24 – Allegro

Magnus Hansen (Violine), Mathias Halvorsen (Klavier)

Astor Piazzolla: Verano Porteno aus Cuatro Estaciones Portenas

Azadeh Magsoodi (Violine), Mathias Johansen (Violoncello),

Danae Doerken (Klavier)

Andy Akiho: LIgNEouS 1, for 5 players (2010)

Philipp Lamprecht (Schlagwerk), Etienne Abelin, Jakob Encke (Violinen),

Shasta Ellenbogen (Viola), Leonard Disselhorst (Violoncello)

PAUSE

Antonín Dvořák: Bagatelles, Op. 47 – 3. Allegretto scherzando, 5. Poco Allegro

Jenny Lippl, Mathieu van Bellen (Violinen), Michael Schmitz (Violoncello),

NN (Harmonium)

Hailstones (Eigenkomposition)

Crazy Duo: Jakob Encke (Violine), Leonard Disselhorst (Violoncello)

Guillaume Connesson: Sextuor (1998)

Pierre Xhonneux (Klarinette), Ziva Lostrek (Oboe), Ilias Kadesha (Violine),

Nora Romanoff (Viola), Nikolai Matthews (Bass), Mathias Halvorsen (Klavier)

˜

Hinterlassen sie einen Kommentar

Schließen
Schließen