Zurück zur Übersicht

Nora Romanoff-Schwarzberg


Musik | music

Viola

Romanoff_Nora

Seit ihrer Kindheit tritt Nora Romanoff als Solistin und Kammermusikerin auf angesehenen Bühnen und internationalen Festivals auf – dazu zählen die Salzburger Festspiele, das Wiener Konzerthaus, die Salle Pleyel in Paris, Teatro Colon in Buenos Aires, das Progetto Martha Argerich und viele andere. Sie tritt regelmäßig mit Größen wie Martha Argerich, Mischa Maisky, Gabriela Montero, Lilya Zilberstein und Lily Maisky auf. 2002 begann Nora ihren Weg als Solistin und begehrte Kammermusikerin und hat sich seitdem ausschließlich der Viola verschrieben.

Geboren 1985 in New York wuchs sie in Wien auf, wo sie auch ihr Studium an der Universität für Musik und Darstellende Kunst abschloss. Nora ist eine der Musikerinnen, die seit dessen Gründung beim preisgekrönten PODIUM Festival Esslingen mitwirkt – zwei der jüngsten dieser Festivals in Europa hat sie selbst mitbegründet. Sie ist Mitglied des „Ensemble LUX“, das sich als Streichquartett der Aufführung neuer Musik widmet. Zahlreiche ihrer Auftritte beim Progetto Martha Argerich wurden von EMI/Warner veröffentlicht und wurden für den GRAMMY nominiert – sie ist auch auf CD’s der Labels Gramola und NAXOS sowie zahlreichen Radiomitschnitten zu hören. Nora spielt auf einer Viola von Pietro Pallotta aus dem Jahr 1790, die ihr großzügiger Weise von Lady Margaret Kagan gestiftet wurde.

Schließen
Schließen